Rundenwettkampf Bezirksliga - Freihandmannschaft startet (fast) optimal

06.01.2019 -
Susann Treugebrodt

Rundenwettkampf Bezirksliga

Freihandmannschaft startet (fast) optimal

Am 14. Oktober startete für die Freihandmannschaft die neue Saison in der Bezirksliga Luftgewehr. Nach dem Kreisliga-Gastspiel in der letzten Saison und dem sensationellen Aufstieg, bei dem sich die Freihandschützen in der Relegation als Erster durchsetzen konnten, war die Freude sehr groß wieder zurück zu sein.

Am ersten Wettkampftag, ausgetragen auf den Ständen der SG Altenhagen, warteten der SV Uetze und der SV Garßen als Gegner. Beim Start gegen Uetze konnte sich unsere Freihandmannschaft knapp mit 3:2 durchsetzen. Der zweite Durchgang gegen den SV Garßen konnte an diesen ersten Erfolg leider nicht anknüpfen und endete mit einem 4:1 für die Garßener.

 Nach diesem ersten Wettkampftag standen 2 Punkte für den SV Laatzen zu Buche und man setzte sich von 8 Mannschaften zunächst auf dem sechsten Rang fest, vor der Schützengemeinschaft Sehnde I und dem SV Uetze I.

Der zweite Wettkampftag, der auf den neuen Ständen des SV Uetze ausgetragen wurde, fand am 11.11.2018 statt. Der Tag bot aus Sicht der Tabelle eine gute Gelegenheit, etwas Boden gut zu machen und auch gegen direkte Konkurrenten zu bestehen. Beide Partien waren hart umkämpft, da sowohl die Sportschützen Hannover als auch die SGes Sehnde leistungstechnisch mit dem SV Laatzen auf Augenhöhe waren. Im Gegensatz zum ersten Durchgang gab es bei der Freihandmannschaft eine Veränderung: Matthias-Martin Müller startete für Dennis Pieper aus terminlichen Gründen. Und sowohl „Matze“, wie auch Stefani Fundamenski als auch Jan Freude konnten Ihre Punkte holen, so dass der SV Laatzen am Ende mit 3:2 gegen die Sportschützen gewann.

 In der zweiten Partie war die SGes Sehnde besonders motiviert, da der erste Durchgang mit 1:4 gegen den SV Uetze verloren ging und Sehnde somit noch immer auf die ersten Punkte wartete. Die Partie versprach also Spannung und spannend wurde es auch. Zum Ende des regulären Durchgangs stand es 2:2, sowohl Melanie Scholz als auch Henrik Schnabel auf Position 1 schossen 364 Ringe und mussten ins Stechen. Dabei treten die beiden Schützen noch mal gesondert an und haben 2 Minuten Vorbereitungs- sowie 50 Sekunden Wettkampfzeit. Es werden maximal drei Schüsse auf volle Ringwertung abgegeben, anschließend auf Zehntelwertung. Zum Glück war nur ein Stechschuss notwendig, bei dem Melanie eine 10 schoss, Henrik Schnabel eine 9. Die Partie endete somit 3:2 für den SV Laatzen.

Nachfolgend die aktuelle Tabelle. Mit 6 Punkten und Rang 3 bei noch drei ausstehenden Partien steht es um den Verbleib in der Bezirksliga nicht schlecht. Es bleibt allerdings weiterhin spannend.

 Platz

Verein

Begegnungen

Punkte

Einzelpunkte

1

SV Garßen I

4

8

16

2

SGem Altenhagen I

4

6

14

3

SV Laatzen

4

6

10

4

SV Uetze I

4

4

11

5

DSV Thören I

4

4

8

6

Sportschützen I

4

2

8

7

SV Höfer I

4

2

7

8

SGges Sehnde I

4

0

6

Der nächste Durchgang findet am 09.12.2019 bei unseren Freunden in Rethen (Koldinger Str. 2) statt. Der SV Laatzen ist auch Ausrichter des Durchgangs, Gäste sind herzlich willkommen. Gegner an diesem Tage werden um 10:00 Uhr der DSV Thören sein und um 14:40 Uhr der SV Höfer.

 Sebastian Apel

Schatzmeister